Seenger, auf ans Dorfgruppenschiessen!

Text und Bild: Thomas Moor (Dorfheftli)

Am letz­ten Mai-und am zwei­ten Ju­ni-Wo­chen­en­de heisst es in Se­en­gen «Feu­er frei» zum Feld­schies­sen 2018 – dem gröss­ten Schüt­zen­fest der Welt. Auf der Schiess­an­la­ge Roos wer­den die B-Schei­ben auf­ge­zo­gen – auch für das tra­di­tio­nel­le Dorf­grup­pen­schies­sen. Mit­ma­chen lohnt sich!

 

Dass die­ser An­lass in Se­en­gen be­liebt ist, zeigt ein Blick in die Sta­tis­tik. Beim letz­ten Feld­schies­sen, wel­ches die Sport­schüt­zen Se­en­gen durch­führ­ten, tru­gen sich 50 Grup­pen à 3 Schüt­zen in die Teil­neh­mer­lis­te ein. Das war 2014. «Die­ses er­freu­li­che Er­geb­nis möch­ten wir bei der jüngs­ten Aus­ga­be top­pen», wie Prä­si­dent Hans­jürg Hau­ri sagt. Das gilt na­tür­lich auch für die Ge­samt­teil­neh­mer­zahl. 779 Schüt­zen – da­von 314 Se­en­ge­rin­nen und Se­en­ger – stell­ten ih­re Treff­si­cher­heit am Feld­schies­sen 2014 un­ter Be­weis. Zu­rück aber zum Dorf­grup­pen­schies­sen: Teil­nah­me­be­rech­tigt sind Grup­pen, die sich aus Se­en­ger Ver­eins­mit­glie­dern, Se­en­ger Ein­woh­nern, Se­en­ger Fir­men und de­ren Mit­ar­bei­tern so­wie je­ne, die mit Se­en­gen in ir­gend­wel­cher Art ver­bun­den sind. Um das Sport­ge­rät muss man sich nicht küm­mern. Die Waf­fen (Sturm­ge­wehr 90) wer­den zur Ver­fü­gung ge­stellt. Al­le Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer sind wäh­rend des Wett­kampfs in bes­ten Hän­den, in­dem sie von Mit­glie­dern der Sport­schüt­zen kom­pe­tent be­treut wer­den. Um sich mit dem Schies­sen und der Waf­fe ver­traut ma­chen zu kön­nen, fin­det für In­ter­es­sier­te im Vor­feld (Don­ners­tag, 17. Mai) ein be­treu­tes Trai­ning statt. Der An­lass soll aber kei­nes­wegs ver­bis­sen sein. Ka­me­rad­schaft und ge­sel­li­ges Bei­sam­men­sein sol­len ge­pflegt wer­den. So kann man sich nach dem Trai­ning im Schüt­zen­stü­b­li zu Speis und Trank (3-Gang-Me­nü auf Vor­an­mel­dung) tref­fen. Kick off ist am Frei­tag, 25. Mai, mit dem Be­hör­den­schies­sen. Ge­müt­lich wirds auch beim Dorf­grup­pen-Ab­sen­den am Sonn­tag, 17. Ju­ni. Al­len Grup­pen win­ken dort schö­ne Na­tu­ral­prei­se. Auch für das leib­li­che Wohl wird dann ge­sorgt. Bra­ten und Pou­let vom Grill (kos­ten­pflich­tig) ste­hen auf dem Me­nü­plan. In­for­ma­tio­nen un­ter www.​spo​rtsc​huet​zen-​seengen.​ch 

 
 

 


 

Hier finden sie Berichte und Zeitungsartikel über die Aktivitäten und Anlässe der Sportschützen Seengen

  

Kaum ist die Saison 2014 im Oktober mit dem Absenden abgeschlossen, schon steht eine abwechslungsreiche, mit High Lights wie das Eidgenössische Schützenfest im Kanton VS, gespickte neue Sportschützensaison bevor.

Der Startschuss erfolgte bereits Ende Februar mit dem traditionsreichen Winterschiessen. Viele der Teilnehmer verbrachten nach beendigung des Schiessprogramms (10 Schuss) einen geselligen Nachmittag im gemütlichen Schützenhaus auf der Roos. Passend zu den kühlen Temperaturen wurde „Ghacket's mit Hörndli“ und selbstgemachtes Apfelmus serviert. Eine Woche später an der 6. Generalversammlung der Sportschützen (zuvor Freischützen) wurden alle Anträge einstimmig oder mit grosser Mehrheit beschlossen und gutgeheissen.

Reisebericht Sportschützen Seengen

Vergangenes Wochenende zog es die Sportschützen Seengen bei Ihrer jährlichen Vereinsreise in den jüngsten Kanton der Eidgenossenschaft. Das Jurassische Kantonale Schützenfest wurde als Ausflugsziel in Visier genommen.

Trotz sehr starkem Wind und Dauerregen nahmen die ersten Sportler aus Seengen die lange Anreise schon früh am Morgen kurz nach Sonnenaufgang unter die Räder. In Glovelier dem Jurassischen Festzentrum mussten die Sportgeräte noch vor der ersten Schussabgabe kontrolliert und plombiert werden.

Am Morgen um acht Uhr hiess es im Schützenstand von Vendlincourt auf Scheibe 93 und 94 Feuer frei. Auf den für Seengen reservierten Scheiben wurden bereits die ersten Topresultate erzielt.

Die Sportschützen Seengen haben sich ein weiteres Mal für das Eidgenössische Feldschiessen engagiert.

Am 21. Mai hat im Schützenhaus Roos das Kick-Off stattgefunden. Auch Amateure durften sich an den Gewehren versuchen.

Früh mussten sie feststellen: Schiessen bedeutet nicht gleich treffen.

Letzte Aktulalisierung

  • Samstag 11 August 2018.

Eichbergschiessen / Hombergschiessen